Mittwoch, 25. September 2013

KLAPPE AUF! 1. KURZFILMFESTIVAL




KLAPPE AUF! – Inklusion trifft Kurzfilm
Das bundesweit erste und einzige Kurzfilmfestival zum Thema Inklusion vom 25. - 27. Oktober 2013 im Metropolis-Kino Hamburg – veranstaltet von der Evangelischen Stiftung Alsterdorf.


Donnerstag, 19. September 2013

Pablo Pineda, erster Fernsehmoderator mit Down-Syndrom

Pablo Pineda
Das zweite Fernsehen LA2 von Television Española - TVE startet eine neues wöchentliches Programm “Piensa en positivo – Denk positiv”, welches über die soziale Integration und Integration in den Arbeitsmarkt von Menschen mit Behinderungen berichtet. Die Sendung wird von Pablo Pineda moderiert, erste Person mit Down-Syndrom in Europa, mit Universitätsabschluss und gleichzeitiger Gewinner der “Concha de Plata” Film Festival von San Sebastian, als bester Schauspieler für seine Leistung mit Lola Dueñas in dem Film "Me too –Yo Tambien". 

Sendestart ist der 21. September und wird Samstag Morgens ausgestrahlt, mit dieser Aktivität wird Pablo Pineda auch zum ersten Fernsehmoderator mit Down-Syndrom.

Mittwoch, 18. September 2013

Dies ist unsere Definition vom Down Syndrom


Aus Prinzip und persönlicher Erfahrung rate ich ab, jegliche medizinische Seiten bezüglich Down-Syndrom zu besuchen. In diesen Seiten wird das Down-Syndrom aus rein biologischer, medizinischer Sicht betrachtet und gibt keine Auskunft über die wahre soziale Kompetenz der Personen mit Down-Syndrom aus.


Es ist viel besser aktuelle Informationen einzuholen, die das DS aus einer soziologischen Sicht betrachten. Bei dem es darum geht, die Personen mit Down-Syndrom als wertvolle/ vielfältige und nicht als kranke Menschen zu sehen.

Wir müssen uns von alten Vorurteilen lösen und im Kopf langsam festnageln, dass Menschen mit Down-Syndrom absolut LERNKOMPETENT sind.

Dennoch, das Down-Syndrom ist eine Genommutation bei dem das gesamte 21. Chromosom oder Teile davon dreifach vorliegen (Trisomie). Daher lautet eine weitere übliche Bezeichnung Trisomie 21. Menschen mit Down-Syndrom weisen in der Regel typische körperliche Merkmale auf.

Im Internet werdet ihr weitgreifendere Definitionen finden, die das Down Syndrom als  Erbkrankheit, Krankheit bezeichnen und aus rein medizinischer Sicht alle möglichen Krankheitsbilder nachweisen können. Vorsicht mit dieser Einstellung.