Dienstag, 22. Oktober 2013

Der Traum vom perfekten Kind - Fernsehreportage ARD 21-10-2013


Es ist traurig und es mich macht wütend zugleich, wenn heutzutage immer noch in der Öffentlichkeit und in den Medien über Menschen mit Down Syndrom gesprochen wird, ganz besonders in Diskussionen ob ihr Leben lebenswert ist oder nicht, so als ob sie es gar nichts mitbekommen würden. Ganz nach dem Motto " diese Menschen sind ja sowieso doof".

ARD und Co., so ist es nicht. Personen mit Down Syndrom sind genauso Menschen wie jede andere Person in der Gesellschaft. Sie haben Ohren, Augen und Gefühle, und bekommen ganz genau mit wann und wer über sie spricht. Ich kann es mir gar nicht vorstellen, was sie fühlen, wenn über sie diskutiert wird, und wenn Personen dazu noch Kommentare abgeben, dass sie ein Kind mit Down Syndrom im Mutterbauch töten würden.  

Vor einigen Jahren sprach man von der Servicewüste Deutschland, heute würde ich mal sagen, INKLUSIONSWÜSTE Deutschland. Inklusion beginnt in unseren Köpfen, in unserer Haltung und Sprache gegenüber besonderen Personen. Leider ist dies noch nicht gegeben. 

Worum geht es uns? Was für eine Art Gesellschaft wollen wir haben? 
Wer definiert wer lebenswert ist und wer nicht? Ich höre und lese leider wieder Kommentare wie,  behinderte Menschen, (besondere Menschen) kosten dem Staat zu viel! Wir sollten mal wieder ein bisschen in den Geschichtsbüchern stöbern und würden uns wundern, dass es so etwas schon mal gab.

Wir lernen nicht aus unseren Fehlern !!!!  
  
In einer Gesellschaft, in der man bedauert wird, schief angesehen wird, dass man ein Kind bekommt oder bekommen hat, in diesem Fall mit 1 Chromosomen mehr, und als Eltern in der Öffentlichkeit damit fertig werden muss, als ob man ein Monster auf die Welt gebracht hätte, zeigt einen grossen Mangel an Humanität.

Wir Eltern haben eine Erziehungspflicht gegenüber unseren Kindern, was glauben die Eltern eigentlich, die ein "perfektes Kind" haben wollen? Doch was bedeutet das eigentlich? Mathe-Genie, Sportskanone, Supermodel? Sprachbegabt? 
Alles nur kein Down-Syndrom, ja glaubst du denn, dass die anderen Kinder sich alleine erziehen ????? und wenn dein Kind mit Autismus geboren wird? Ich kenne Familien, die erst sehr spät erkannt haben, dass ihre Kinder Autismus haben, was nun ?
Egal wie es kommt wir Eltern haben eine Führsorge- und Erziehungspflicht gegenüber unsere Kinder.


Aber nicht nur wir Eltern, unsere Familien, Freunde, Nachbarn, Bekannten, die Gesellschaft an sich hat diese Pflicht und Verantwortung gegenüber alle Kinder der Gesellschaft. 
Leider scheint dies nur für einen Teil der Kinder zu gelten und nicht für alle.


INKLUSION !!! JETZT !!!

Kommentare:

Jolina und Ihr Clan hat gesagt…

Den Bericht an sich fand ich gar nicht schlecht und auch wichtig es auf zu zeigen.
Was ich soooo schrecklich fand und sowieso finde ist das Streben der Menschen nach dem "Perfekten"
Nur ist die Gesellschaft inzwischen so weit, dass die meisten die Monster gar nicht gesehen haben die manche dieser werdenden Eltern sind. Wenn eine Schwester eines Menschen mit Down Syndrom auf jeden Fall ein Kind mit 3 21er Chromosomen ausschließen will, dann sagt mir das einiges über sie und ihre Sicht auf ihr Geschwister und zwar nichts gutes, die Monster leben unter ganz normalen Gesichtern und nur manche können sie sehen, mich schaudert und ich bin Monsterjägerin
Martina

ako hat gesagt…

Hallo Martin,

danke für dein Kommentar, dann sind wir schon zwei Monsterjäger. Der Bericht ist zu gut gemacht, zu schön alles, die gutgekleidete bürgerliche Frau, die den Test der Familie zu hause erklärt, und durchführen lässt. Sicherheit, Professionalitát Nähe, Empatie, dies wurde im Film gezeigt, und wird vermittelt, dass es gar nicht so schlimm ist einen Test durchzuführen. Schlimm und widerlich fand ich die Reaktion der Familie als sie das Ergebis erhielten, Freude, Küsschen. Wie sollen wir die Gesellschaft ändern? Wie soll diese Gesellschaft inklusiv werden? Es ist eine Frage der Zeit, bis der Staat auch hier eingreifen wird, und den Test obligatorisch machen lassen wird. traurig, einfach nur traurig.