Montag, 3. März 2014

Vamos mi Sevilla, vamos Campeon! - Aufgehts mein Sevilla, aufgehts mein Champion!

Seit einiger Zeit hatte Alexander gesagt er wollte gerne ein Fußballspiel des FC Sevilla besuchen,  ich nehme an, dass er von Schulfreunden hörte, wie sie zu Spielen vom FC Sevilla oder Betis gingen, da wollte er das bestmmt auch mal erleben.
Da er nun so oft nachfragte hatte ich mir für dieses Jahr vorgenommen die beiden zu einem Spiel zu begleiten. Aber erst im Frühjahr, da es im Winter noch relativ kalt ist (auch hier in Sevilla !!!). Zusätzlich kam noch das Problem, dass die Spiele hauptsächlich am Sonntagabend um 19h sind und am nächsten Tag Schule ist, das passte irgendwie nicht.

Doch am letzten Wochenende (22-23 Feb.) hatte ich mir vorgenommen mit Alexander und Antonio am Sonntag den 2.März zu einem Spiel zu gehen, da am nächsten Tag (Montag den 3. März) schulfrei ist, da wäre es auch nicht so schlimm, wenn sie etwas später ins Bett gehen. Es war DIE Gelegenheit.
Es kam aber noch besser.

Mittwoch letzter Woche erhielten wir eine E-Mail vom Deutschen Club Sevilla, mit einer Einladung vom FC Sevilla zu dem gestrigen Spiel (2.März) zwischen SEVILLA FC und REAL SOCIEDAD. Die Einladung war gerichtet an alle Deutsche, die in Sevilla leben, die kam im richtigen Moment, dachte ich nur! Der FC Sevilla führt gerade eine Promotion mit dem Motto durch: “Somos de todos - Somos del Mundo”, gestern waren wir Deutsche dran. So kamen wir zu einem reduziertem Preis ins Stadion!!! Ich konnte es irgendwie nicht glauben, es passte einfach alles. Mit dem erspartem konnten wir uns sogar noch ein paar Fanartikel kaufen, ohne den Geldbeutel übermäßig zu plündern. Die Eintrittskarten sind ja doch etwas teuer, vor allem wenn die Kinder noch so klein sind, da weiss man ja nicht wie lange sie das Spiel aushalten.

Am Sonntagmorgen führ ich kurz zum Stadion und holte ich die Eintrittskarten, machte ein paar Fotos und ab nach Hause. Die beiden Jungs waren so aufgeregt wie nie und spielten die Hymne des FC Sevilla auf youtube, zigtausend mal ab.


Wie ihr bereits wisst, vor allem die, die hier regelmäßig mitlesen, nutzten wir solche Momente, in denen wir die Aufmerksamkeit der Kinder auf natürliche Weise haben, um Lern- und Denkprozesse in die Gänge zu bringen. 

Die Fotos, die ich bei der Ticketabholung gemacht habe, habe ich genutzt, um den "Ausflug" am Nachmittag zu planen und all dies in Verbindung mit einigen Fragen, die ich unten resümiert aufführe.

Die Aufführung ist komprimiert dargestellt, in Realität läuft die Planung ganz nebenbei ohne Zwang ab. (Zur Erinnerung, die Jungs sind 5 und 6 Jahre alt)

- Was wissen wir vom Fußballspiel?
- Wie viele Spieler sind auf dem Platz?
- Wie viele Schiedsrichter?
- Was ist ein Schiedsrichter?
- Was ist ein Fußballstadion?
- Sitzen wir oder stehen wir im Stadion?
- Wie benehmen wir uns im Stadion?
- Was dürfen wir im Stadion tun, was nicht?
- Was ziehen wir an? Wird es kalt oder warm sein?
- Wo kommt die andere Mannschaft her?
- Wie heißen die Spieler vom FC Sevilla?
- Was passiert im Stadion, wenn ein Tor fällt?

Dazu kamen noch die Und / Wenn Fragen:
- Und wenn wir hunger und durst haben?
- Und wenn wir Pipi machen müssen?
- Und wenn uns langweilig wird?
- …

Auf einige Fragen hatten die Kinder, vor allem Alexander, eine Antwort, Antonio hatte eine Antwort auf die Benimmfragen und wie man sich zum Spiel anzieht. Wichtig war jedoch, dass die Kinder aktiv dazu angeregt werden sich mit der Thematik zu befassen. Auch ANTONIO !! 
Doch nicht alle Fragen konnten beantwortet werden. Dies sind die besten Gelegenheiten, wir haben die Aufmerksamkeit, verbunden mit Emotionen und die Kinderneugierde in Flammen. Fragen mussten beantworten werden. Besser geht es nicht !!

Als das Spiel losging, zählten wir die Spieler und die Schiedsrichter, wir lernten, dass die weiß gekleideten Spieler unsere sind, dass es sehr laut wird im Stadion, die Fans unaufhörlich singen, in der Halbzeit die Mannschaften die Seiten wechseln, dass es Abseitstore gibt, wenn Sevilla ein Tor schießt das ganze Stadion aufspringt und alle am Grölen sind und wenn der Gegner den Ball hat, dieser ab und zu ausgepfiffen wird. Die Spieler hinfallen und Helfer aufs Spielfeld laufen, und und und, wir konnten so viele Dinge beobachten. Einfach toll!
 
Wir fanden Antworten auf unsere Fragen und gleichzeitig tauchten neue Fragen auf und ganz so nebenbei hatten wir Spaß am Spiel.

Anbei ein paar Eindrücke vom Spiel.

















Keine Kommentare: